Lernen

Leistungskurse

Deutsch
Geschichte

Englisch
Kunst

Biologie
Chemie
Mathematik
Physik

Profilunterricht

Gesellschaftswissenschaften

In diesem Fach für die Klassenstufen 8 – 10 arbeiten Lehrerteams zusammen.

Ab Klassenstufe 9 ist ein Mitglied des Teams Informatiklehrer, da in den Klassen 9 und 10 eine wissenschaftlich-orientierte informatische Bildung an die profilspezifischen Inhalte gebunden ist.

Das Profil dient der Entwicklung von Wissen, Kompetenzen und Werteorientierungen, was eine wertvolle Bereicherung und Ergänzung für andere Fächer darstellt.

Wir setzen uns mit interessanten Inhalten, wie: Geld und Geltung, Medien und Macht, Geschlechtergerechtigkeit und Chanchenverteilung, Heimat in der Fremde – fremde Heimat, Heimat Europa-Einheit in Vielfalt, Vielfalt in der Einheit, Globalisierung gestalten, Demokratische Partizipation versus extremistische Gewalt auseinander.

Dabei erlangen Problem- und Handlungsorientierung sowie Multiperspektivität zentrale Bedeutung.

Besonders attraktiv für die Schüler ist ein breiter Einsatz offener Unterrichtsformen, die die aktive Mitgestaltung des Unterrichts fördern.



Stundentafel

Sekundarstufe I

Chor- und Musikangebote

Die Chor- und Musikarbeit an unserem Gymnasium kann schon auf eine lange Tradition zurückblicken. Im Januar 1949 wurde hier ein Chor bestehend aus ca. 100 Mädchen und Jungen der Altersklasse 10 – 16 Jahre gegründet.

Viele Auftritte im In- und Ausland machten unseren Chor, zuerst unter der Leitung von Horst Pieroh, später unter Edith Hennig, weit über die Grenzen des Schulbezirks bekannt.

Kleiner Chor

Im Schuljahr 2003 / 2004 übernahm Frau Richter den „Kleinen Chor“.

Sängerinnen und Sänger der Klassen 5- 8 proben einmal in der Woche (mittwochs 7./8. Stunde).

Viel Freude haben wir bei der Vorbereitung der alljährlich stattfindenden Weihnachts- und Frühlingskonzerte in unserer Schule.

Seit mehreren Jahren verbindet uns auch eine intensive Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Musikalischen Komödie in Leipzig, an deren Weihnachtskonzert wir auch teilnehmen.

Alle, die gern singen, sind herzlich jeden Mittwoch zu unseren Proben eingeladen.


Jugendchor

1999 wurde unter Leitung von Herrn Peter David der Singekreis des RSG gegründet. Aus ihm entwickelte sich im Laufe der Jahre der heutige Jugendchor. Die künstlerische Leitung des gemischten Chores liegt heute in den Händen von Herrn Peter David und Herrn Andreas Gutzschebauch.

In der Chorarbeit wird ein musikalisch vielfältiges Liedrepertoiere aus verschiedenen Ländern und Kulturen gepflegt. So bemühen wir uns um einen gestalteten Gesang in verschiedenen begleiteten Formen und a capella, das Singen im mehrstimmigen Satz steht dabei im Mittelpunkt. Traditionell gestalten wir Frühlings- und Weihnachtskonzerte, Schulentlassungsfeiern an Gymnasien, Mittelschulen und Förderschulen und beteiligen uns regelmäßig an der Ausgestaltung schulischer Festveranstaltungen.

Bisheriger Höhepunkt unserer chorischen Arbeit war die Teilnahme an der 15. Schulmusikbegegnung Sachsen / Baden-Württemberg im Oktober 2005. Als einer von 6 ausgewählten Chören des Freistaates Sachsen durften wir an diesem Treffen teilnehmen und u.a. am Tag der deutschen Einheit in der Festhalle „Harmonie“ in Heilbronn vor 2000 frohgestimmten und begeistert mitgehenden Besuchern musizieren.

Regelmäßige Probenlager sorgen für die entsprechende Stimmbildung und Vorbereitung auf kommende Konzerte.

Wer Lust und eine gute Stimme besitzt, sollte unbedingt bei und mitsingen und ist herzlich willkommen. Männerstimmen sind ganz besonders gefragt! Wir proben jeden Montag von 19.00 – 20.30 Uhr in der Aula des RSG.


RSG - Band

Wenn am Donnerstag die Klingel das Ende der letzten Stunde verkündet, wird es hektisch in der Schule. Schüler und Lehrer strömen aus den Klassenzimmern und verlassen nach und nach das Schulhaus. Doch Ruhe kehrt nicht ein, es dauert nicht lange, da ist Musik aus der Aula zu hören - denn Donnerstag ist Probentag der RSG-Band.

Ausgangspunkt der neuen RSG-Band war die Aufführung des Musicals „Saitenverkehrt“ in der Musikalischen Komödie im Mai 2014. Aus Mitgliedern der RSG-Big Band (Historie siehe unten) und Schülern schuf Herr Gutzschebauch eine eigens für das Musical zusammengestellte Band. Während mehreren umjubelten Aufführungen des Musicals „Saitenverkehrt“ war die Band zu einem eingeschworenen Team zusammengewachsen. So fiel die Entscheidung nicht schwer, sich auch weiterhin regelmäßig unter der Leitung von Herrn Gutzschebauch zum Musizieren zu treffen.

Von diesem Zeitpunkt an wurden ständig neue Songs erarbeitet und die Band festigte sich in ihrer Besetzung.

Zunächst spielte sie als ein Programmpunkt bei den Schulkonzerten, bis sie sich im Laufe der Zeit zu einer festen Größe im musikalischen Schullalltag etablierte. Schrittweise wuchs das Repertoire, bis schließlich eigene Konzertabende gefüllt werden konnten. Dabei entstand ihr Alleinstellungsmerkmal, das auf dem Sound beruht, den die Rhythmusgruppe mit der charakteristischen Bläserfraktion erzeugt.

Immer stärker wurde die positive Resonanz sowie die Unterstützung durch die Schüler und Lehrer, sodass die Band sich nun auch außerhalb der Schule auf die Bühne stellte. Heute behauptet die Band ganz selbstbewusst von sich: „Wir spielen, was wir wollen – wie wir wollen.“

Musikalisch lässt sie sich dabei nur schwer in eine Schublade stecken. Viel zu abwechslungsreich ist der Sound der jungen Musiker, der von Pop über Ska bis Rock hin zu Soul reicht, wenn sie mit ihrer jugendlichen Unbekümmertheit alte Songs entstauben und mit frischer Politur auf die Bühne stellen. Hierbei ist ihnen eines besonders wichtig: den Spaß, den sie beim Musizieren haben auch auf die Bühne zu bringen.

In der Vergangenheit konnte die RSG-Band schon zu zahlreichen Konzerten (u.a. im Tonelli´s, dem Haus Leipzig, im Pool Garden, der MuKo und vielen RSG-Auftritten) beweisen, dass sich diese Freude dabei immer auf das Publikum überträgt.

Mittlerweile ist der Terminkalender gut gefüllt und regelmäßig werden an verschiedenen Orten Konzerte gespielt. Daher lohnt es, sich auf Facebook und Instagram über aktuelle Veranstaltungen der RSG-Band zu informieren.

Ganztagsangebote

Unsere Schule bietet im Rahmen des offenen Ganztags vielfältige Angebote zur individuellen Förderung unterschiedlicher Neigungen und Talente. Dabei sind alle Ganztagsangebote Teil des Schulprogramms unserer Schule und dienen der Entwicklung eines guten Schulklimas.

Folgende Schwerpunkte zeichnen die GTA an unserer Schule aus:

Wir machen Musik

Durch die langjährige Kooperation mit der Musikschule „Johann Sebastian Bach“ haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in speziell eingerichteten Streicherklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 ein Streichinstrument ihrer Wahl zu erlernen. Der Unterricht findet zweimal wöchentlich in festen Einheiten zusätzlich zum regulären Musikunterricht statt.

Die Teilnahme am „Klassenmusizieren“ für eine Dauer von zwei Schuljahren schließt mit einem Zertifikat ab. Ziel ist die Förderung von Begabungen und Talenten sowie die Ausbildung eines Gemeinschaftsgefühls durch das gemeinschaftliche Musizieren.

Daneben bietet unsere Schule die Möglichkeit, auch andere Instrumente, wie z.B. Klavier und Gitarre zu erlernen.


Wir betätigen uns sportlich

Unterschiedliche Angebote im sportlichen Bereich haben das Ziel, unser Konzept der „Bewegten Schule“ fortzuführen und auszubauen. Dabei stehen gemeinsame Teamentwicklung, aber auch die Stärkung eigener Kompetenzen und des Selbstbewusstseins im Vordergrund.

Beispielgebend ist die Floorball-AG, welche durch ihre Teilnahme an Wettkämpfen (z.B. regionale Wettbewerbe oder „Jugend trainiert für Olympia“) in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich agierte.

Auch die Tischtennis-AG in Kooperation mit der Tischtennisschule „TeTaKo“ erfreut sich reger Teilnahme und ist richtungsweisend für sportliche Betätigung an unserer Schule.


Wir bleiben gesund

Das GTA „Schulsanitäter“ ist ein Teil unserer Präventionskultur und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Konzept der „Gesunden Schule“.

Unsere Schulsanitäter erfüllen in den Pausen und auf Schulveranstaltungen wichtige Aufgaben zur Unfall-Prävention und Ersten Hilfe.


Wir bauen, malen, töpfern

Unsere Schule zeichnet sich durch vielfältige Angebote im kreativ-künstlerischen Bereich aus. Ziel dabei ist die Förderung von Talenten und Begabungen und spezieller Interessen auch im handwerklichen Bereich.

So bieten unsere GTA „Töpfern oder auch „Bauen, Basteln und Konstruieren“ die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Materialien und Werkzeugen umzugehen und kreativ zu arbeiten.

Ein Lernen und Arbeiten mit allen Sinnen – mit Herz- Hand und hirn- steht dabei im Vordergrund.

Unser GTA „Malerei“ ergänzt umfänglich diese kreativkünstlerischen Angebote und bietet jungen Künstlerinnen die Möglichkeit, ihre Neigungen auszubauen.

Die regelmäßige Präsentation entstandener Arbeiten, z.B. zum Tag der offenen Tür unserer Schule, ist ein wichtiger Bestandteil dieser Angebote.

Berufs- und Studienorientierung

Schule – und dann?

Hier geht's zur >> Berufs- und Studienorientierung


Während des „EU-Tages“ in unserer Schule war auch Europa für junge Leute ein wichtiges Thema. Dabei stellt sich selbstverständlich nicht nur die Frage, wie wir etwas zur EU beitragen können, sondern auch: Wie können wir von der EU profitieren?

Ein Weg, wie junge Leute aus der Europäischen Union Vorteile ziehen können, ist das ‚Erasmus+’ Programm. 

weitere Informationen >>



Mehr

Unterrichts- und Pausenzeiten

Ferien und freie Tage

Organisation

Robert-Schumann-Gymnasium
Demmeringstraße 84 
04177 Leipzig 
Telefon: (0341) 486450 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!